Xbox Project Scarlett offiziell enthüllt

Die Katze ist endlich aus dem Sack! Neben zahlreichen brandneuen Titeln enthüllte Microsoft während des Xbox E3 Briefings 2019 in Los Angeles mit Project Scarlett die nächste Generation der Xbox. Mit Scarlett möchte man den Fokus nach der „TV-Panne“ der Xbox One wieder voll und ganz auf Gaming setzen. Wir wissen zwar weder wie die Konsole aussehen wird noch wie viel sie kosten wird, aber zumindest einige Details wurden preisgegeben. So wird Project Scarlett auf der neuen AMD Zen 2 Technologie basieren, etwa über die vierfache Leistung der Xbox One X verfügen und Auflösungen von bis zu 8K mit bis zu 120 FPS unterstützten. Weiters soll statt einer bisher üblichen HDD eine SSD zum Einsatz kommen, die gepaart mit dem schnelleren GDDR6 Speicher für wesentlich kürzere Ladezeiten sorgen soll. Außerdem soll Project Scarlett den Cloud-Gaming Dienst XCloud in vollem Umfang unterstützten, womit man Xbox Games sogar auf dem Smartphone genießen kann, sofern man über die entsprechende Internetbandbreite verfügt.

Die Abwärtskompatibilität zur Xbox One wurde an dieser Stelle zwar nicht explizit erwähnt, wir gehen aber stark davon aus, dass Scarlett auch Games älterer Generationen abspielen wird, da immer wieder von Crossplatforming und „Spielen auf jedem Gerät“ gesprochen wird. Das Gerücht über eine abgespeckte Version der neuen Xbox, welches im Vorfeld durch das Internet spukte, wurde während der Pressekonferenz weder bestätigt noch dementiert. Project Scarlett erscheint Ende 2020 zusammen mit Halo Infinite.

Facebook
Twitter

Das könnte dir auch gefallen

guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Partner: