+++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++  

Hot News

Shin Megami Tensei V: Vengeance erscheint im Juni + Ankündigungs-Video

Der Publisher ATLUS kündigt Shin Megami Tensei V: Vengeance für die Nintendo Switch, PlayStation 5, PlayStation 4, Xbox Series X|S, Xbox One, Windows und Steam an. Ein Video zeigt ein paar Momente aus dem Spiel und gibt euch einen ersten Vorgeschmack auf das, was ich im Sommer 2024 erwartet. Trailer zum Spiel Shin Megami Tensei

Hot News

Medienberichte: Nintendo verschiebt Launch der neuen Switch auf 2025

Noch ist sie nicht einmal offiziell angekündigt, dennoch soll sie schon bald der Öffentlichkeit vorgestellt werden: die neue Switch bzw. der Nachfolger der erfolgreichsten Konsole, die Nintendo jemals veröffentlicht hat. Mehrere Insider berichteten bereits vor einer Weile, dass Nintendo offenbar eine Enthüllung für März 2024 vorsieht und eigentlich sollte die neue Konsole auch noch im

Hot News

Final Fantasy XVI – Der erste DLC ist bereits jetzt verfügbar

Bei den Game Awards gab es eine große Überraschung. Anstatt nur Informationen zu den DLCs für Final Fantasy XVI zu veröffentlichen, wurde bekannt gegeben, dass der erste DLC „Echoes of the Fallen“ ab sofort erhältlich ist. Der zweite „The Rising Tide“ wird 2024 folgen. Echoes of the Fallen schlägt ein Kapitel noch vor dem Finale auf.

Hot News

Visions of Mana von Square Enix angekündigt

Mit Visions of Mana, dem ersten Haupttitel der Mana-Serie seit über 15 Jahren, enthüllte Square Enix auf den The Game Awards einen brandneuen Teil der beliebten Spieleserie. Visions of Mana kehrt zu den Action-RPG-Wurzeln der Serie zurück und bietet den Spieler und Spielerinnen ein neues Abenteuer mit dem Protagonisten Val, einem Seelenwächter. Er beschützt eine


Speedlink Tyron RGB Headset im Test

Headsets können für Gamer nicht nur ein nützliches, sondern unter Umständen auch ein sehr wichtiges Zubehör sein. Einige nutzen Headsets ausschließlich als Audio-Ausgabegerät, um sich in der Spielwelt optimal beschallen zu lassen. Online-Spielern dienen sie vor allem zur Kommunikation mit ihren Mitspielern. Dabei müssen Headsets mehrere Anforderungen erfüllen. Sie sollen bequem sitzen und auch nach längeren Sitzungen nicht am Ohr schmerzen, die Soundqualität muss stimmen, ebenso die Qualität des Mikrofons. Auch die Verarbeitung und die Optik müssen stimmen.

Stimmig?

Der „TYRON“ hat Lautsprecher mit einem Durchmesser von 5 cm, die das Ohr komplett umschließen. Die Impedanz beträgt 32 Ohm und wir werden mit maximal 100 Dezibel beschallt. Der Kopfhörer selbst wiegt inklusive Kabel 310 Gramm. Ja, wir haben hier natürlich ein Kabel, welches aber mit einer Gesamtlänge von 1,8 Metern mehr als ausreichend ist. Das Besondere ist hier die maximale Kompatibilität durch das „Y“-Adapterkabel. Mit diesem sind wir kompromisslos auf dem PC, der PlayStation 4 und 5 sowie der Xbox One und Series Konsolen unterwegs. Und natürlich auch auf der Nintendo Switch bzw. Switch OLED und auch LITE. Ein Headset für alle Systeme klingt also gar nicht so schlecht, auch wenn wir dafür ein Kabel mit uns herumschleppen müssen, was in dieser Preisklasse aber auch nicht verwundern sollte.

Kommen wir nun zum größten Schwachpunkt des TYRON Helms, der aus dem eben genannten Grund auch nicht weiter verwundern sollte. Nämlich die verwendeten Materialien. Vom Kabel bis zum Bügel ist es eine reine Plastikparty. Das Headset ist leicht und fühlt sich dadurch nicht besonders hochwertig an. Die reine Verarbeitung hingegen ist wirklich in Ordnung. Zumindest knackt und knarzt nichts und scharfe Plastikkanten gibt es auch nicht. Alles in allem wirkt der TYRON wirklich ordentlich, auch wenn er qualitativ keine Highlights setzt. Aber das ist auch völlig in Ordnung.

Dafür ist der Tragekomfort echt klasse! Die Ohren werden komplett umschlossen und das geringe Gewicht des Headsets in Kombination mit den weichen Polstern machen das TYRON zu einem wirklich angenehmen Begleiter! Meine längste Gaming-Session mit dem Headset dauerte 4,5 Stunden am Stück und ich hatte nicht das Gefühl erleichtert zu sein, das Headset endlich absetzen zu können. Ganz im Gegenteil! Bei Headsets kommt es oft vor, dass man hier und da einen Druckschmerz verspürt oder man anfängt zu schwitzen oder einfach das Gewicht kann nach längerer Zeit dafür sorgen, dass sich ein ermüdendes Gefühl einstellt und man erleichtert ist, wenn man nach Stunden das Headset wieder abnehmen kann. Beim TYRON konnte ich das nicht feststellen. Praktisch ist auch, dass sich am linken Speaker auf der Rückseite sowohl ein Drehrad zur Lautstärkeregelung als auch ein Regler zum Stummschalten des Mikrofons befindet. Somit entfällt ein Bedienelement am Kabel selbst.

Sound- und Sprachqualität

Viel wichtiger ist aber die Klang- und Sprachqualität des Headsets und hier herrscht gerade im unteren Preissegment oft große Unsicherheit, was man qualitativ erwarten kann bzw. darf. Die größte Sorge ist hier ein blecherner und wenig druckvoller Klang, den euch Billigprodukte vereinzelt immer mal wieder liefern. Hier kann ich Entwarnung geben. Die Wiedergabe ist auch bei maximaler Lautstärke kratz- und rauschfrei. Ich bevorzuge meistens einen tiefen und kräftigen Bass, der mir einen satten und druckvollen Sound auf die Ohren gibt. Hier würde ich den TYRON als solide bezeichnen. Natürlich könnte es noch mehr sein, aber in dieser Preisklasse ist es absolut in Ordnung. Was mir allerdings subjektiv aufgefallen ist, ist ein leichter Halleffekt. Zumindest am Anfang, als ich das TYRON in den ersten Minuten getestet habe. Das kann zum einen natürlich an der Qualität liegen, zum anderen aber auch an der Bauweise der Speaker. Diese sind mit 5cm relativ groß und je nachdem wie groß oder klein die Ohren sind, haben diese dann unter Umständen noch relativ viel Platz hinter dem Polster. Mich hat das zu keiner Zeit wirklich gestört und mittlerweile habe ich mich wohl auch daran gewöhnt. Vielleicht ist es auch nur meine subjektive Wahrnehmung, aber ich wollte es euch nicht vorenthalten.

Die Sprachqualität des Mikrofons ist hingegen genauso in Ordnung wie der Klang der Speaker. Das Rauschen ist zwar vorhanden, hält sich aber in Grenzen und die Stimme kommt klar und deutlich rüber.

Kleine Features

Und dann hat das TYRON auch noch eine RGB Beleuchtung an der Außenseite der Speaker, welche per USB-Anschluss aktiviert, jedoch nicht individuell eingestellt werden kann. Dies bedeutet aber auch, dass ihr die RGB Beleuchtung eigentlich nur am PC nutzen könnt, da der USB Stecker bzw. die Kabelabzweigung vom 3,5mm Klinke zu kurz ist, um in der Konsole noch hereingesteckt werden zu können. Hier werdet ihr einfach das Klinke-Kabel in euren Controller oder die Switch stecken und einfach den Sound genießen können.

Technische Daten

  • RGB Stereo Gaming Headset zum Anschluss an PC/PS5/PS4/Xbox/Switch
  • mehrfarbige RGB Beleuchtung
  • integrierte Lautstärkeregler und Mikrofonstummschaltung
  • Sensibles Mikrofon mit flexiblem Arm
  • variable Größeneinstellung
  • Weich gepolsterter Kopfbügel für mehr Tragekomfort
  • Gepolsterte Ohrmuscheln
  • Treibereinheiten: 50mm
  • Frequenzgang Kopfhörer: 20Hz-20kHz
  • Impedanz Kopfhörer: 32Ω | Schalldruckpegel: 100dB ± 3dB
  • Frequenzgang Mikrofon: 100Hz to 10kHz
  • Empfindlichkeit Mikrofon: -42dB ± 3dB
  • Richtcharakteristik: omnidirektional
  • Verbindung: 3,5mm Klinkenstecker oder 2 x 3,5mm Klinkenstecker mit Adapter; USB-A für Beleuchtung |Kabellänge: 1,8 Meter + Y-Adapter (2 x 3,5mm Klinkenstecker)
  • Abmessungen: 200 × 210 × 88mm (W × H × T)
  • Gewicht: 310g (inkl. Kabel)

Review-Video

Gerrit sagt:

Speedlink hat es sich wieder einmal zur Aufgabe gemacht, viel Qualität für relativ wenig Geld zu bieten. Natürlich muss man hier und da Abstriche machen. Dass wir keine Metallbügel oder ein Wireless Headset oder ein abnehmbares Kabel bezüglich flexibler Speaker zum Zusammenfalten bekommen oder Spielereien wie „noise cancelling“ oder in diesem Fall eher spannend eine Art „reverse noise cancelling“ über das Mikrofon um sich bzw. die Außenwelt trotz Overear besser wahrnehmen zu können eben nicht bekommen, sollte wenig verwundern. Für einen Preis von 19,99€ beschränkt man sich auf die Basics und die macht man wirklich ordentlich. Aus meiner Sicht ist das Speedlink Tyron RGB Headset ein absoluter Preis-Leistungs-Tipp!

 

Facebook
Twitter

Das könnte dir auch gefallen

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Partner: