Red Dead Online – Fans planen „Beerdigung“ für das Spiel

Die Stimmung bei Fans von Red Dead Online ist derzeit ziemlich im Keller. Während GTA Online ein Update nach dem anderen erhält und nach fast zehn Jahren noch immer gepflegt wird, bekommt die Online-Variante von Red Dead Redemption 2 wenig Aufmerksamkeit von Entwickler Rockstar Games. Mittlerweile ist es gar ein ganzes Jahr her, seit Red Dead Online das letzte richtige Update – nimmt man einmal Freebies aus der Rechnung heraus – erhalten hat. Das stimmt ziemlich viele Spielerinnen und Spieler sauer – und diese planen jetzt offenbar die Revolte.

Der auf Twitter aktive Account Red Dead News will am kommenden 13. Juli 2022 gar eine Beerdigung für das vermeintlich tote Spiel abhalten und lädt nicht nur Fans von Red Dead Online ein, sondern auch Rockstar Games.

Neben dem Hastag #RedDeadFuneral wird auch der seit Monaten aktive Hashtag #SaveRedDeadOnline verwendet und zeigt: Fans wollen das Spiel nicht aufgeben und hoffen offenbar doch noch auf ein Einlenken seitens der Entwickler. Ob diese jedoch die Hoffnungen erhöhen werden und noch einmal mehr Inhalte und Updates für Red Dead Online bereitstellen werden?

Facebook
Twitter

Das könnte dir auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Partner:

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis blogli.de - Blog-Verzeichnis Webverzeichnis - Webkatalog www.inetcomment.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste Blog Button
Games-Mag  |  Gameplay Gamers  |  Game 2  |  Gamer83  |  Heavenly-Mangas  |  MarioFans  |  PixelOr  |  TrueGamer  |  Nintendo Switch Forum  |  Spielkritik  |  Videospielgeschichten  |  N-Mag  |  Indieflock  |  KodyBits  |  Zockerheim  |  twitch/noviiq  |  TVGC  |  RLC-Gamer  |  Zockwork Orange  |  Collect a Box  |  Gametainment.net  |  Retrogamingcrew  |