Kraken Academy!! REVIEW

In der vorletzten PLAYER’S VOICE Ausgabe habe ich euch Kraken Academy!! bereits kurz vorgestellt. Doch wie groß war die Überraschung, als ich kurz darauf das Spiel selber testen durfte! Und eines vorweg – die knapp 8 Stunden haben sich gelohnt. Der Trailer versprach witzige Dialoge und diese wurden auch geliefert! Inwiefern und was der Titel sonst noch zu bieten hat, dazu mehr in diesem Review.

Ein ganz normaler Tag an einer ganz normalen Schule?

Ganz getreu nach Klischee fahren wir in Mamas Auto unserem ersten Schultag an der neuen Uni entgegen. Mit in der Karosserie: die nervige Schwester, die nicht nur bessere Noten schreibt, sondern auch damit prahlt, Moms Liebling zu sein. Fängt ja herrlich an! Wer selber nervige Geschwister hat, kennt das vielleicht noch aus vergangenen Tagen, bevor man erwachsen wurde.

Angekommen erwartet uns erst einmal eine böse Überraschung. Die Akademie gleicht mehr einer Ruine als einem Schulgelände. Alles ist heruntergekommen und über Hygiene sprechen wir besser gar nicht erst. Auf dem Hof geht es hingegen lebendig zu, bis dann schließlich eines zum anderen führt, das andere in eine Schlägerei ausartet und letztendlich ein Auto in Brand steht. Ein ganz normaler Schultag also.

Auf einmal spricht euch ein Mädchen(?) an beziehungsweise eine kleine Brokkoli namens Brokkoli Girl. Das Entwicklerstudio nennt sich übrigens Happy Broccoli Games. Ich kann nur vermuten, dass hier jemand unheimlich auf das grüne Gemüse abfährt! Doch zurück zum Spiel. Brokkoli Girl wird schließlich unser erster Freund auf kraken.net – eine Art Social Media Plattform, auf der wir unsere Bekanntschaften sammeln. Dabei werden einige Infos über die Charaktere eingetragen wie etwa, was jemand mag und was er nicht mag. Ein nettes kleines Extra, das die Persönlichkeiten der NPCs noch einmal unterstreicht.

Recycling macht reich! Und glücklich.

In Kraken Academy!! zahlen wir mit sogenannten Schlotinki. Weil wir aber als Schüler noch kein eigenes Geld verdienen, gibt es für uns nur wenige Möglichkeiten, an Cash zu kommen. Eine davon ist das Pfandflaschen sammeln! Wer hier nun dabei im Sinn hat, diese vorbildlich vom Boden oder aus den Büschen aufzulesen, liegt nicht ganz richtig. Tatsächlich erhalten wir schon sehr früh einen Baseballschläger. Damit zertrümmern wir nicht nur Mülleimer, sondern auch Spints, um an das wertvolle Leergut zu kommen. „Recycling“ mal anders – auch gut! Weder die anderen Schüler noch die Lehrer scheint das zu stören. Das Spielgefühl dabei ist einfach großartig!

Auf dem Schulgelände sind überall Flaschenautomaten aufgestellt, wo wir die gewinnbringenden Behälter abgeben dürfen. Leider darf man hier keine Menge wählen. Es kommt entweder alles auf einmal weg oder halt nichts. Da es jedoch auch Upgrades gibt, die den Pfand-Wert erhöhen, kommt diese Tatsache teilweise etwas ungelegen.

Wo Flaschenautomaten stehen, findet man auch einen Snackautomaten. Und für 1 Schlotinki spuckt dieser einen Speicher-Snack aus. Damit dürft ihr als Spieler – *Trommelwirbel* – SPEICHERN! Wahnsinn.

Ihr könnt übrigens auch Gespräche mit diesen Automaten führen. Irgendein doofer Spruch, der mindestens ein Lächeln auf das Gesicht des Spielers zaubert, ist immer drin. Dabei sind die möglichen Dialog-Optionen recht zahlreich, sodass man hier einiges zu lesen bekommt, sofern man das möchte.

1 Akademie – 4 AGs

Die Kraken-Akademie bietet allerlei Beschäftigung für seine Schüler. Und als erstes lernen wir die Innenräume der Musik-AG kennen, zu der auch unsere neue Freundin, Brokkoli Girl, hingeht. Und nicht nur das. Sie spielt zusammen mit anderen Mitgliedern in einer Band! Ja nice, da machen wir doch mit!

Doch die Story bringt uns auch in die anderen AGs. Somit nehmen wir an einer Ausstellung der Kunst-AG teil und verausgaben uns in der Turnhalle der Sport-AG. Das Finale gehört der Theater-AG, offensichtlich ein Ort für die besser betuchten Schüler sowie unsere Schwester. Die Kluft zwischen arm und reich ist dabei durch die gesamte Story hinweg spürbar, wenn auch auf eine lustige Art und Weise dargestellt.

3 Tage und viele Aufgaben

Kommen wir nun zum Kern des Spiels. Im Grunde erleben wir den Schulalltag von Montag früh bis maximal Donnerstag, 5:59 Uhr. Um 6:00 Uhr würde dann eigentlich offiziell der neue Tag anbrechen, aber dazu kommt es nie… Tatsächlich steht der drohende Weltuntergang vor der Tür, den wir verhindern sollen. Nur gut, dass wir ein magisches Amulet mit uns führen, das es erlaubt, in der Zeit zurückzureisen. Und nutzen wir diese Macht, so landen wir wieder beim Montag in aller Frühe.

Das Schöne an der Sache ist, dass wir unsere Gegenstände sowie unser Geld mit in die Vergangenheit nehmen. Gespräche mit den NPCs werden jedoch vergessen. Das führt leider nicht nur zu wiederholenden Dialogen, sondern auch ganze Quest-Reihen finden statt, als wären diese nie gelöst worden. Uns steht es dabei frei, jene Quests zu wiederholen, allerdings hat man am Ende nichts davon.

Und das führt mich auch schon zum ersten Problem. In Kraken Academy!! haben wir anscheinend nicht die Möglichkeit, Dialoge auch mal abzubrechen. Ich habe es mit mehreren Eingaben versucht, doch letztendlich musste ich mich immer bis zum bitteren Ende durchklicken. Die Abbruch-Option hätte ich mir doch sehr gewünscht als kleines „Quality of Life“-Feature.

Hält, was es verspricht

Bereits ein kurzer Blick auf die Steam-Verkaufsseite verspricht eine gute Zeit mit einer liebevoll gestalteten Story sowie einiges zu Lachen. Und ich muss sagen, dass Kraken Academy!! seine Versprechen hält! Obwohl ich persönlich oft in Videospielen weniger die Geduld aufbringe, mich mit dem Kennenlernen diverser Charaktere oder mit dem Erkunden der Umgebung auseinanderzusetzen, so habe ich diese Kleinigkeiten hier sehr genossen. Die Texte lesen sich sehr lebendig und halten immer wieder mal eine Pointe parat, die man so nicht erwartet hätte. Zum Teil nimmt die Story sogar eine recht nachdenkliche Wendung, die dem Plot ein wenig Tiefe verleiht – wenn auch begrenzt. Denn im Vordergrund steht immer noch der Humor.

Gehalten ist der Titel meist in einfacher Pixelgrafik. Diese muss man mögen – oder auch nicht. Charakter-Portraits bekommt der Spieler jedoch im Comic-Stil. Die Steuerung bleibt sehr simpel und läuft wahlweise über die Tastatur oder einen Controller. Ich selbst habe über die Tastatur navigiert und hatte keinerlei Probleme. Die schriftliche deutsche Lokalisation ist inbegriffen und perfekt umgesetzt, was mitunter daran liegen wird, dass das Entwicklerstudio, Happy Broccoli Games, aus Berlin stammt.

Wenn ich was kritisieren müsste, dann wäre das wohl zum einen die erwähnte Tatsache, dass sich Dialoge nicht skippen lassen – beziehungsweise, falls doch, dann wurde das nicht ausreichend kenntlich gemacht. Außerdem lief grad das Flaschen einsammeln gegen Ende nicht mehr ganz so flüssig, da die Behälter anfingen, teilweise über den Boden zu „schweben“. Beeinträchtigt hat dies das Spielerlebnis aber kaum und im Grunde endet das hier schon in Meckern auf hohem Niveau.

Letztendlich kann ich also eine klare Kaufempfehlung aussprechen.

Pro & Kontra

thumbs-up-icon

Pros
  • Toller Humor
  • Interessante Story
  • Liebevoll gestaltete Charaktere
  • Einfach zu navigieren

thumbs-up-icon

Cons
  • Dialoge lassen sich nicht überspringen
  • Pixelgrafik ist Geschmacksache

Facebook
Twitter
Spiel Bewertung
Singleplayer
98
98
Super
-
Multiplayer

FAZIT

In Kraken Academy!! stoßen wir als Spieler auf allerlei Kurioses. Mit dem Titel erhält man ein gut ausgereiftes Point & Click Abenteuer mit einer interessanten Story, die viel Witz und liebevoll gestaltete Charaktere mit sich bringt. Die Steuerung geht dabei, obwohl ohne Maus, leicht von der Hand und auch auf eine deutsche Lokalisierung muss man hier nicht verzichten. Alles in allem ist Kraken Academy!! ein sehr sympathischer Titel, der von der Spielzeit her überschaubar bleibt, dafür aber durchweg Unterhaltung bietet.

- Von  Jennifer

Ein nicht ganz ernst zu nehmendes Abenteuer eines einfachen Schülers.
MS Windows
Mac OS X

Kraken Academy!! REVIEW

USK 0 PEGI 3

Das könnte dir auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Partner:

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis blogli.de - Blog-Verzeichnis Webverzeichnis - Webkatalog www.inetcomment.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste Blog Button
Games-Mag  |  Gameplay Gamers  |  Game 2  |  Gamer83  |  Heavenly-Mangas  |  MarioFans  |  PixelOr  |  TrueGamer  |  Nintendo Switch Forum  |  Spielkritik  |  Videospielgeschichten  |  N-Mag  |  Indieflock  |  KodyBits  |  Zockerheim  |  twitch/noviiq  |  TVGC  |  RLC-Gamer  |  Zockwork Orange  |  Collect a Box  |  Gametainment.net  |