Take Two hat Filmrechte der eigenen IPs verkauft

Filmadaptionen von populären Videospielen sind keine Seltenheit. Und offenbar dürfen wir uns auf kurz oder lang auch auf Filme freuen, die auf den IPs von Take Two basieren. Denn wie Take Two CEO Strauss Zelnick nun in einem Interview verraten hat, habe sein Unternehmen die Rechte an den eigenen Marken verkauft.

An wen die Rechte verkauft wurden, ist bislang nicht klar. Doch angesichts des umfangreichen Portfolios von Take Two und seiner Studios (Bioshock, Red Dead Redemption, Grand Theft Auto, L.A Noire etc.) spekulieren natürlich einige Fans nun auf entsprechende Adaptionen ihrer Lieblingstitel. Zelnick begründete den Rechteverkauf übrigens damit, das man kein eigenes Geld in Filmadaptionen stecken wolle.

Facebook
Twitter

Das könnte dir auch gefallen

0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Partner:

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis blogli.de - Blog-Verzeichnis Webverzeichnis - Webkatalog www.inetcomment.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste Blog Button
Games-Mag  |  Gameplay Gamers  |  Game 2  |  Gamer83  |  Heavenly-Mangas  |  MarioFans  |  PixelOr  |  TrueGamer  |  Nintendo Switch Forum  |  Spielkritik  |  Videospielgeschichten  |  N-Mag  |  Indieflock  |  KodyBits  |  Zockerheim  |  twitch/noviiq  |  TVGC  |  RLC-Gamer  |  Zockwork Orange  |  Collect a Box  |  Gametainment.net  |  Retrogamingcrew  |