Sony setzt bei der PS5 auf Exklusivinhalte

Der Release-Termin einer neuen Konsole ist für Fans immer ein ganz besonderes Datum. Nachdem sich die PlayStation 4 über viele Jahre erfolgreich gehalten hat, ist es für Sony nun Zeit für die nächste Generation an Konsolen. Die PlayStation 5 ist für 2020 angekündigt, genaue Auskünfte darüber, wann das Gerät in den Geschäften liegen wird, gibt es bisher jedoch noch nicht. Der PlayStation-Chef Jim Ryan verriet in einem Interview jedoch bereits, dass sich die neue Konsole auf Exklusivtitel fokussieren wird. Warum das so wichtig ist, haben wir herausgefunden!

PlayStation 5 wird exklusiv

Während die PS4 einige Exklusivtitel verbuchen konnte, jedoch zum Großteil Spiele angeboten hat, die auch auf anderen Konsolen erhältlich waren, setzt man bei der Entwicklung der PS5 noch stärker auf die eigenen Produktionen. Dazu soll Sony nun sogar neue Entwicklerstudios kaufen. Bisher produzieren 13 Studios die exklusiven AAA-Titel für die Konsole, diese Zahl könnte jetzt weiter ansteigen. Die neue Konsole besticht vor allem mit einer schnellen SSD, mit der mühselige Ladezeiten bald der Geschichte angehören sollen – selbst bei Spielen mit höheren Anforderungen an die Hardware. Während sich die neue Xbox Scarlett viel mehr Cloud-Lösungen widmen wird, entspricht die PlayStation 5 noch deutlich mehr dem klassischen Konzept der Konsole. Ob dies die letzte seiner Art sein soll, kann der CEO jetzt noch nicht beantworten. Zwar sollen mobile Spiele und Clouds den Markt immer stärker übernehmen, dies war jedoch bereits beim Start der PlayStation 4 der Fall. Die Verkaufszahlen der Konsole haben dann jedoch alle kritischen Stimmen verstummen lassen. Die Zielgruppe der neuen PlayStation sollen leidenschaftliche Gamern sein, denen die Qualität der Spiele am Herzen liegt. Gelegenheitsspieler waren immer schon mehr an Konsolen von Nintendo oder Handheld-Geräten interessiert und dies ändert sich auch bei PlayStation 5 nicht. Ganz im Gegenteil: Die exklusiven Titel sollen besonders auf starke Storys, komplexe Gameplays und cineastische Grafiken Wert legen. Wer sie spielen möchte, muss sich die Konsole zulegen. Diese Taktik ist bereits bei verschiedenen Geräten aufgegangen. Spiele wie God of War oder  Horizon Zero Dawn, Halo und Forza Motorsport sorgten dafür, dass sich Spieler eine Xbox One zulegten.

Das gibt es nur bei uns!

God of War

Aber nicht nur die verschiedenen Konsolen punkten mit eigenen Titeln. Auch andere Unternehmen der Unterhaltungsbranche bauen auf Exklusivinhalte, darunter z. B. Netflix und Hulu. Die Netflix-Produktionen zeichnen sich oftmals durch einen ganz besonderen Stil aus. Gegenüber Blockbuster-Produktionen haben die Filmemacher hier nämlich mehr Spielraum und müssen sich weniger an bestehende Erfolgsrezepte für Storylines halten. Da die Filme nicht ins Kino kommen, fällt ein großer Kostenfaktor für die Studios weg. Da darf eine Geschichte auch schon mal etwas extravaganter sein, denn selbst wenn sich nicht der große Erfolg einstellt, bedeutet dies keine großen Verluste für den Streaming-Service. Die modernen, neuartigen Produktionen sind für viele aber auch genau der Grund, weshalb sich viele Zuseher für Netflix entscheiden, anstatt zu Amazon Prime oder einem Konkurrenten zu wechseln. Auch HBO NOW hat sich durch exklusive Eigenproduktionen durchgesetzt. Nur um die Hit-Serie Game of Thrones anzusehen, bestellten viele das monatliche Abo. Der geplante Sender Disney+ bringt das Ganze auf die Spitze. Am Ende des Jahres werden alle Disney-Inhalte von anderen Plattformen entfernt und sind damit nur noch über den neuen Streaming-Dienst von Disney verfügbar. Dies betrifft besonders viele Filme, darunter auch die Star Wars-Reihe und Fluch der Karibik.

Exklusivität ist in vielen Branchen gefragt. Auch wenn es sich nicht um Eigenproduktionen handelt, vermittelt das Konzept, dass sich Anbieter eines Produkts oder eine Dienstleistung mit dem Angebot auseinandergesetzt und das Beste für ihre Kunden vorgefiltert haben. Die moisten Casino Plattformen haben sich bspw. dafür entschieden, eine Mischung von gekauften Spielen und exklusiven Titeln anzubieten. Das in Deutschland sehr erfolgreiche 888 Casino punktet dabei zum Beispiel mit über 100 Luxusspielautomaten und zahlreichen Live-Spielen. Die Kombination funktioniert, denn viele Spieler wählen die Plattform aufgrund der Exklusivtitel, freuen sich dann aber auch über das breite Angebot an Spielen, die generell beliebt sind. Das Spiel Starburst ist unter Casino-Freunden besonders populär, daher sollte es auch in keinem Casino fehlen. Der Spieleanbieter Steam setzt wiederum nur auf externe Inhalte, bietet diese aber zu exklusiven Preisen an. Die Summer- und Winter-Sales sind dabei am erfolgreichsten.

Das VIP-Erlebnis

Der Reiz von exklusiven Angeboten ist eine Marketingstrategie, die sowohl für Anbieter als auch für Kunden viele Vorteile bringt. Wer z. B. Meilen bei Miles & More sammelt, wird sich oftmals eher für eine Fluglinie entscheiden, die das Programm unterstützt, im Rückzug gibt es dann Upgrades für Flüge oder den Einlass in eine Luxuslounge am Flughafen. Die Angebote sind oftmals sehr luxuriös, wichtig ist jedoch auch der Faktor, dass nicht jeder Kunde auf sie zugreifen kann – das macht z. B. die Erste Klasse im Flieger so besonders. Und schließlich will sich jeder einmal Besonderes fühlen.

Eine ähnliche Strategie verfolgen Clubs, die VIP-Bereiche anbieten, oder Theater mit Logenplätzen. Zwar kann man dort auch immer bequemer sitzen und hat einen besseren Blick auf das Geschehen, der Exklusiv-Faktor steht jedoch für viele im Vordergrund. Sich einmal etwas  Außergewöhnliches oder Dekadentes zu gönnen, ist ein schönes Erlebnis. Luxushotels wie die Hilton-Kette vergeben für Vielbucher auch Mitgliedschaften, die einige Vorteile bringen., Diese kleine Geste der Wertschätzung kommt bei den Reisenden gut an und sorgt dafür, dass man sich im fernen Urlaubsort gleich noch mehr zu Hause fühlt. Das Konzept geht also in zahlreichen Branchen auf.

Die neue PlayStation 5 soll sich laut Aussagen des CEO Jim Ryan noch stärker auf exklusive Inhalte fokussieren. Aus diesem Grund werden jetzt auch neue Entwicklerstudios für den Kauf ins Auge gefasst. Damit möchte sich Sony von anderen Konsolen absetzen, denn die Xbox Scarlett wird zu einem ähnlichen Zeitpunkt erscheinen. Während man sich bei Microsoft schon jetzt auf Cloud-Lösungen konzentrieren möchte, wird die PlayStation 5 noch näher an dem klassischen Konzept der Konsole festhalten. Ob sie das letzte Gerät ihrer Art sein wird, kann man bei Sony noch nicht beantworten. Eines ist jedoch klar: Die Spieler warten bereits mit angehaltenem Atem auf die neuen Spiele, die diesmal nur für die PlayStation 5 herauskommen werden.

Facebook
Twitter

Das könnte dir auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Partner:

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis blogli.de - Blog-Verzeichnis Webverzeichnis - Webkatalog www.inetcomment.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste Blog Button
Games-Mag  |  Gameplay Gamers  |  Game 2  |  Gamer83  |  Heavenly-Mangas  |  MarioFans  |  PixelOr  |  TrueGamer  |  Nintendo Switch Forum  |  Spielkritik  |  Videospielgeschichten  |  N-Mag  |  Indieflock  |  KodyBits  |  Zockerheim  |  twitch/noviiq  |  TVGC  |  RLC-Gamer  |  Zockwork Orange  |  Collect a Box  |  Gametainment.net  |  Retrogamingcrew  |