Just Dance 2021 REVIEW

Auch in diesem Jahr verzichtet Ubisoft nicht darauf, einen Just Dance Ableger auf den Markt zu werfen. Gleichzeitig wird man aber die Nintendo Wii nicht weiter unterstützen. Wir sind dennoch Nintendo treu geblieben und haben Just Dance 2021 einige Stunden auf der Switch gespielt. Doch sei gesagt, ganz gleich für welche Version ihr euch entscheidet, zusätzliches Zubehör ist zum Mitspielen nicht notwendig.

Die Menüpunkte


Im Laufe der Jahre hat das Spiel natürlich einige Modi dazugewonnen. Der Grundgedanke bleibt aber unverändert und rückt das Tanzvergnügen in den Mittelpunkt. Das Prinzip ist relativ eingängig, selbst wenn ihr bisher noch keinen Teil gespielt habt. Bevor aber das Tanzbein geschwungen wird, stehen drei Hauptmenüs zur Auswahl, die die Optionen Kids, Just Dance und Quick Play beinhalten.

Wo der Punkt „Quick Play“ nahezu selbsterklärend ist, bedarf „Kids“ ein paar Worte. Hier wird es den kleinen Tänzern erleichtert, große Erfolge zu feiern. Alles ist auf ein kindliches Niveau angepasst, sodass die Tanzschritte schneller als korrekt gewertet werden. Das schafft für die jüngsten Spieler ein schnelles Erfolgserlebnis, welches zu weiteren Tänzen animiert. Man könnte fast sagen – pädagogisch wertvoll.

Los geht’s

Doch möchte ich für alle Nichtkenner das Spielprinzip erläutern, mit dem zugleich der hauptsächliche Menüpunkt „Just Dance“ seine Erklärung erfährt. Zuallererst müsst ihr dazu eine Songauswahl treffen. Und das ist in diesem Jahr wieder etwas schwieriger, denn die Sammlung bringt so einige Kracher mit. Dabei beschränkt man sich nicht nur auf aktuelle Hits wie “Blinding Lights” von The Weeknd, “Dance Monkey” von Tones and I sowie “Don’t Start Now” von Dua Lipa, sondern ebenfalls Alltime-Klassiker wie “In the Navy”.

Ist der Song gewählt, beginnt das eigentliche Spiel. Ihr versucht so gut wie möglich die aufgezeigten Tanzschritte zu kopieren. Damit auch die Switch euer Talent erkennt, bedarf es der JoyCons oder ggf. eures Smartphones. Dies gilt genauso für die anderen Versionen, bei denen ihr über eine entsprechende App das Spiel mit eurer Konsole synchronisiert. Steht ein neuer Schritt an, könnt ihr dies in einer kleinen Vorschau am unteren rechten Bildschirmrand erspähen und euch darauf einstellen. Je nachdem, wie explizit die Bewegung mit dem Hand ist, die die JoyCons bzw. das Smartphone hält, desto höher fällt die Wertung aus.

Spielspaß vor Talent

Wie bereits erwähnt, appelliert Just Dance 2021 an euren Willen, die gezeigten Tanzschritte so gut wie nur möglich zu kopieren. Die Songs sind dafür in mehrere Schwierigkeitsstufen unterteilt, sodass ihr euch langsam vorarbeiten könnt. Doch steht im Fokus nicht eine Bestleistung, sondern weiterhin der Spaß. Daher bietet es sich an, das Ganze im Multiplayer zu erleben. Auch der aktuelle Ableger ist darauf bedacht, die ganze Familie oder Freunde zu unterhalten. Wer aufgrund derzeitiger Regeln lokale Zusammentreffen vermeidet, der kann via World Dance Floor reale Spieler online antreffen und sich mit ihnen messen.

Um dem Spielspaß weitere Präsenz zu geben, gibt es nach jedem vollendeten Tanz Erfahrungspunkte. Steigt ihr im Level auf, erhaltet ihr zudem kleine Zugaben. Selbst neue Tänze zu bereits verfügbaren Songs sind freischaltbar und schaffen so eine Langzeitmotivation.

In allen bisherigen Teilen wurden nur die Bewegungen übersetzt, die vom Arm mit Steuerungsgerät ausgeführt wurden. Das heißt, ihr müsst nicht jeden Sprung und jede Drehung exakt umsetzen, um gute Bewertungen zu erhalten. Wer aber zum Sweat-Modus wechselt, der sollte etwas mehr Anstrengung in die Bewegungen verlagern. Hier werden euch nämlich keine Punkte zugeteilt, sondern verlorene Kalorien angerechnet. Dies kann als kleiner Fitnesskurs angesehen werden, der bereits in den vorherigen Ablegern begeistern konnte.

Unlimited

Ein paar der Songs hatte ich bereits zuvor benannt, doch ist dies nur ein ganz kleiner Teil der hiesigen Auswahl. Just Dance 2021 bringt 40 frische Lieder mit, die auf jüngere Spieler sowie die Zielgruppe abgestimmt sind.

Wem dies nicht ausreicht, der wird mit Unlimited Langzeitmotivation finden. Das kostenpflichtige Abonnement von Ubisoft macht unzählige Songs aus vergangenen Just Dance Versionen zugänglich und frischt teilweise auch dessen grafische Darstellung in HD auf. Natürlich werden Klassiker sowie Songs aus verschiedenen Jahrzehnten angeboten, die kaum Wünsche offenlassen.

Nervtötend ist jedoch, dass der Publisher nun aktive Werbung in Form von Trailern verbaut hat. In regelmäßigen Abständen werden euch die Vorzüge von Unlimited vorgehalten, die den Spielfluss stören. Zwar erfolgt die Werbung nicht inmitten der Choreographien, dennoch hätte ein Trailer zu Beginn gereicht, statt immer wieder mit Wiederholungen zu frustrieren. Als kleine Wiedergutmachung gibt es aber ein gratis Schnupperabo für kurze Zeit, mit dem ihr die gigantische Auswahl kennenlernen dürft.

Optik

Wer Just Dance bereits kennt, der weiß, es dürfen schrille Farben erwartet werden. Die farbenfrohe Darbietung wird mit flüssigen Animationen erweitert. Dennoch schafft es Ubisoft jedes Jahr, eine Schippe obendrauf zu legen und erschafft noch verrücktere Figuren, die euch ihre verrückten, stilvollen oder schlichten Tänze vorstellen. Doch bewegt sich nicht nur der Vordergrund, denn auch im Hintergrund gibt es viel Dynamik, welche zum Setting passt.

Letztlich konnte sich das Franchise schon einen eigenen Stil sichern, der einen hohen Wiedererkennungswert hat.

[joomdev-wpc-pros-cons disable_title=”no” title=”Pro & Kontra” button_text=”” disable_button=”no” button_link=”” button_link_target=”” button_rel_attr=””][joomdev-wpc-pros]

Pro & Kontra

thumbs-up-icon

Pro
  • Coole Songs
  • Kindermodus
  • Spaßiger Multiplayer
  • Per App/ Smarthone steuerbar

thumbs-up-icon

Cons
  • Unlimited Service leider kostenpflichtig
  • Werbung in Form von Trailern

Facebook
Twitter
Spiel Bewertung
Singleplayer
84
86
Gut
87
Multiplayer

FAZIT

Aufgrund der coolen Songauswahl kann mich Just Dance 2021 noch mehr mitreißen als der Vorgänger im vergangenen Jahr. Für Wii-Fans, die nur noch wegen den Casualgames ihre Konsole haben, wird es ein harter Verzicht werden. Selbst ich schwelge in Erinnerungen, wie auf der Wii alles anfing. Und daher ist es toll, dass mich die Reihe noch immer so begeistert und einfach nicht langweilig wird. Dass das Spiel nun schon Generationen begeistert, wird jeder verstehen, der dem Tanzen nicht abgeneigt ist. Daher, auch in diesem Jahr ist Just Dance der Hit für alle, die in ihrer Konsole ebenso eine Unterhaltung auf die andere Art suchen!

- Von  Rena

Playstation 4
Xbox One
Nintendo Switch
Xbox Series X
PlayStation 5

Just Dance 2021 REVIEW

USK 0 PEGI 3

Das könnte dir auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Partner:

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis blogli.de - Blog-Verzeichnis Webverzeichnis - Webkatalog www.inetcomment.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste Blog Button
Games-Mag  |  Gameplay Gamers  |  Game 2  |  Gamer83  |  Heavenly-Mangas  |  MarioFans  |  PixelOr  |  TrueGamer  |  Nintendo Switch Forum  |  Spielkritik  |  Videospielgeschichten  |  N-Mag  |  Indieflock  |  KodyBits  |  Zockerheim  |  twitch/noviiq  |  TVGC  |  RLC-Gamer  |  Zockwork Orange  |  Collect a Box  |  Gametainment.net  |