Xbox Game Pass, Inside Xbox

Forbes: XBOX und Entwickler sollten an Nintendo übergeben werden!

Microsoft hat einen neuen Geschäftsführer und auch einen neuen Vorstandsvorsitzenden. Der neue Leiter möchte Microsoft mehr auf den Core Markt fokussieren, was viele Analysten schon lange als notwendig angesehen haben.

Doch auch während dieser Umstrukturierung geht die Ära des Geldverlustes der XBOX weiter. Fast 2 Milliarden im Jahr! Und auch die neusten Verkaufsergebnisse von 2014 zeigen, dass die neue XBOX ONE sich nur halb so oft verkauft wie Sonys Playstation 4. Dies führt zu einem Gesamtumsatz von weit unter 70% der PS4, sodass Motley Fool die XBOX ONE als völliges Scheitern Microsofts bezeichnet.

Während diese Bezeichnung nicht unbedingt erwachsen undurchdacht ist, haben Microsofts Investoren um so mehr Sorgen. Zunächst einmal war der Konsolenmarkt noch nie längere Zeit profitabel für Investoren. Der alte Marktführer, Nintendo, musste auch den Einbruch der Wii U Verkäufe in 2013 mitansehen und reduzierte die angestrebten Verkaufszahlen im ersten Quartal 2014 um ganze 2/3. Auch der Geschäftsführer gab zu, dass das Unternehmen nicht profitabel in diesem Jahr sein werde. Zwischen 2010 und 2012 verloren Nintendos Aktien 2/3 ihres Wertes. Nach einer kurzen Erholungszeit verloren sie 2013 weitere 17%. Kein wirkliches positives Beispiel für einen Marktführer.

Der neue Marktführer ist Sony, was aber nicht unbedingt ein Grund zum Feiern ist. Denn Sony hat 4 volle Jahre von 2008 bis 2012 Geld verloren und auch 2013 ließ sich nur ein minimaler Gewinn verzeichnen. Auch die S&P Rating-Agentur hat Sony weiter runtergestuft. Auch wenn die PS4 sich deutlich besser verkauft als die XBOX ONE, ist das auf einem Markt mit so vielen Problemen und Veränderungen nur ein kurzweiliger Erfolg.Ob Sony mit der PS4 Geld machen werden steht noch in den Sternen. Dies liegt vor allem daran, dass sie nur 100$ Gewinn pro Einheit bringt, was aber auch wieder 20% weniger als bei der XBOX ONE ist. Investoren und Käufer können sich auf einen langen Kampf der Preise vorbereiten. Und das war schon in den letzten Jahren verlustreich für alle drei Unternehmen und Investoren.

 

Werden Konsolenspiele wie PC Verkäufe niedriger?

Zusätzlich zu den Profitsorgen kommt auch noch die Umverteilung des Marktes, da immer mehr Spieler sich Spielen auf Tabletts und Smartphones zuwenden. Wie sich das genau auf die Konsolen in Zukunft auswirkt ist unbekannt. Aber nachdem bereits der PC Markt zurückgegangen ist, ist es sehr wahrscheinlich, dass es den Konsolen ähnlich gehen wird.Wegen des eigenschränkten Produktrahmens kämpft Nintendo hart, um den Konsolenmarkt zu erobern. Sony verkauft nun seinen PC Produktzweig und hat auch in vielen anderen Bereichen starke Konkurrenten. Beispielsweise bei TVs Samsung oder LG. Daher kann Sony es sich nicht leisten, das Playstation Geschäft aufzugeben und kämpft ebenfalls um Marktanteile.

Aus ähnlichen Gründen schafft Microsoft Windows XP ab, um die Nutzer zum Upgrade auf Windows 7 oder 8 zu zwingen. Aber während die PC Verkäufe fallen, versucht Microsoft sich auch eine Position in Cloud Diensten zu sichern. Hierbei gibt es natürlich ebenfalls große Konkurrenten wie Amazon oder Apple.Nach einem Jahrzehnt im Konsolenmarkt, in dem Microsoft nie Gewinn erwirtschaftet hat, bemerkt man, dass Microsoft nie wusste wie sie ihre Technologie gewinnbringend verkaufen konnten. Somit könnten sie Kincet als Teil der Cloud Services weiterverwenden und die XBOX samt Entwickler und Spiele an Nintendo verkaufen. Somit würde der gewinnbringende Profit Kampf weitergehen ohne Microsofts Verluste.

Analysten die gezielte Strategien mögen würden sich freuen. Zum einen über den Vorteil Nintendos, zum anderen über die fokussierte Strategie auf gewinnbringende Bereiche von Microsoft. Denn sie würden sich aus dem unprofitablen Konsolenmarkt zurückziehen und ihre Ressourcen für neue Höchstleistungen verwenden können. Außerdem könnten sie durch Nintendos Aktien weiterhin am Konsolenmarkt beteiligt werden, sollte sich diese als nach Microsofts Rücktritt erfolgreich herausstellen.

Gute Geschäftsführer sollten wissen wann man sich zurückziehen sollte!

Facebook
Twitter

Das könnte dir auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Partner:

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis blogli.de - Blog-Verzeichnis Webverzeichnis - Webkatalog www.inetcomment.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste Blog Button
Games-Mag  |  Gameplay Gamers  |  Game 2  |  Gamer83  |  Heavenly-Mangas  |  MarioFans  |  PixelOr  |  TrueGamer  |  Nintendo Switch Forum  |  Spielkritik  |  Videospielgeschichten  |  N-Mag  |  Indieflock  |  KodyBits  |  Zockerheim  |  twitch/noviiq  |  TVGC  |  RLC-Gamer  |  Zockwork Orange  |  Collect a Box  |  Gametainment.net  |  Retrogamingcrew  |