Zusammenfassung aller gestrigen Nintendo Direct Ausgaben

Für all diejenigen, die am gestrigen Spätabend nicht länger wach geblieben sind um die aktuellen Nintendo Direct Ausgabe zu verfolgen, haben wir an dieser Stelle wie immer noch eine kleine Zusammenfassung der wichtigsten Meldungen parat. Die erst am Montag angekündigte Direct Ausgabe war – wie eigentlich immer – von vielen Fans herbeigesehnt, auch da es schon seit mehreren Monaten keine reguläre Ausgabe der wichtigsten Meldungen aus dem Hause Nintendo gab. Grund dafür war bekanntlich die Tumor-Erkrankung von Nintendos Präsident Satoru Iwata, welcher erst vor einigen Wochen seine Arbeit wieder aufgenommen hat. Wie gewohnt wurden wir auch gleich zu Beginn von dem deutlich schmaler gewordenen Präsidenten begrüßt. Doch halt, so ganz stimmt das ja nicht.

Denn bevor Iwata mit seinem fröhlichen directly to you die wartenden Fans begrüßt hat, dürften diese vom Eingangs abgespielten Ankündigungstrailer zu The Legend of Zelda: Majoras Mask 3D für den Nintendo 3DS regelrecht vom Sessel gehauen worden sein. Die Gerüchte um eine Handheld-Umsetzund des N64 Klassikers gab es zwar schon lange, doch mit einer Bestätigung wollten die Japaner lange nicht rausrücken. Nun bekommen wir zum 15 jährigen Jubiläum des Spiels nicht nur die 3DS Portierung, sondern auch eine schicke Special-Edition oben drauf.

Das fing ja phantastisch an. Ansonsten hatte Nintendo jedoch nur wenige Überraschungen parat, sondern zeigte lediglich neues Material zu bereits bekannten Spielen. Darunter etwa einen neuen Trailer zu Captain Toad: Treasure Tracker, sowie die Ankündigung, dass der Wii U Titel bereits eine Woche früher als geplant in Europa und nun bereits am 2. Januar veröffentlicht wird. Auch zu den ebenfalls Wii U exklusiven JRPG Xenoblade Chronicles X hat man einige neue Spielszenen zu sehen bekommen, darunter unter anderem auch das erste mal Impressionen aus New Los Angeles, den zentralen Spielort des irgendwann 2015 erscheinenden Spiels. Zum primär auf ein Koop-/Online-Erlebnis ausgelegten Shooter Splatoon wurde ein Singleplayer-Modus angekündigt und das 3DS Taktik-Rollenspiel Code Name: S.T.E.A.M. hat nun einen konkretisierten Releasezeitraum, der für den Mai 2015 festgelegt wurde.

Gerade für 3DS Besitzer war außerdem die japanische Direct Ausgabe interessant, die sich wie immer ein bisschen von den westlichen Versionen unterschieden hat. Dort wurde unter anderem ein Atelier Rorona 3D angekündigt, womit die Atelier Reihe von Koei Tecmo nun das erste mal auch auf einen Nintendo Handheld erscheint. Zudem gab es ein paar neue Impressionen zum lange in der Mache gewesenen Shin Megami Tensei Spin-Off Devil Survivor 2: Break Record, welches bisher nur für den japansichen Markt angekündigt wurde. Doch da der Vorgänger bereits in unseren Gefilden erschienen ist, dürfen RPG-Fans durchaus guter Dinge sein.

Wer die gestrige Nintendo Direct noch einmal in aller Ruhe sehen möchte, für den haben wir am Schluss natrlich noch die entsprechenden Videos parat. Neben der deutschen bzw. europäischen Ausgabe haben wir für alle Interessierten auch noch die amerikanische und japanische Direct für euch eingebettet.



Facebook
Twitter

Das könnte dir auch gefallen

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Partner: