-->

Vierter Tiny Tina’s Wonderlands-DLC Splitterndes Spukglas verfügbar

Heute gaben Publisher 2K Games und Gearbox Software bekannt, dass Splitterndes Spukglas, der vierte DLC zu Tiny Tina’s Wonderlands, jetzt verfügbar ist. Er ist im Season Pass des Spiels bereits enthalten oder separat erhältlich. Der wichtigste Bestandteil von Splitterndes Spukglas ist die brandneue Pestrufer-Klasse, mit der die Spieler wie Spielerinnen die giftige Essenz des Sumpfs mit mächtiger Präzision nutzen können. Hinzu kommen auch neue Möglichkeiten für die Individualisierung der Schicksalsbringer, samt einer brandneuen Stimme. Mehr dazu im neuen Trailer, den ihr direkt hier ansehen könnt.

Splitterndes Spukglas beginnt im Traumschleier-Ausblick, wo die Spieler wie Spielerinnen sich Vespers bisher persönlichstem Spiegel der Mysterien stellen müssen. In Splitterndes Spukglas öffnet sich ein Fenster in Vespers Erinnerungen, die von Visionen von Redmourne, dem Trivern heimgesucht werden, einer mächtigen Bestie, der mehrere Köpfe wachsen können und die sich von Furcht ernährt sowie ihre Macht aus verlorenen Seelen zieht. Dieses geflügelte Ungeheuer endgültig zu bezwingen, ist die einzige Möglichkeit, Vesper zu helfen, ihrer Vergangenheit zu entkommen.

Pestrufer-Klasse: Pestrufer sind versiert im Austeilen von Elementarschaden, insbesondere Gift, und sie können dank ihrer Klassen-Großtat Fauliges Flüstern den Elementarschaden noch weiter erhöhen, wenn sie einen Statuseffekt anwenden. Mit dieser neuen Klasse stehen den Spieler*innen noch mehr Multiklassen-Varianten zum Erkunden zur Verfügung.

Zu den neuen Optionen für die Charaktererstellung gehört auch eine neue Stimme für die Persönlichkeit Grimm mit einer köstlich schwarzmalerischen Note. Außerdem gibt es weitere Möglichkeiten, die Startwerte durch neue Hintergrundgeschichten zu verändern: Vom Bunker Master generft, Clownblut, Lehrlings-Seepocken-Kratzer*in und Gossenkind-Erfolgsstory.

Neuer Boss, vier Wochen Kämpfe und neue Beute: In den Wochen nach der Veröffentlichung von Splitterndes Spukglas wird der neue Oberbösewicht Redmourne, der Trivern, wiederkehren und seine elementspeienden Köpfe regenerieren, bereit mit einer Reihe von neuen Angriffen Terror zu verbreiten. Mit jedem der zunehmend anspruchsvolleren Kämpfe kommt neue legendäre Beute in den Beutepool, damit die Spieler*innen einen guten Grund haben, ihn erneut herauszufordern.

Neue legendäre Beute und eine breite Palette an frischen kosmetischen Objekten warten neben den Zufallsdrops als Belohnungen an Vespers Schicksalsrad, nachdem Redmourne zumindest einmal besiegt wurde.

Erweiterung des Endspiel-Erlebnisses: Durch den Abschluss von Splitterndes Spukglas werden vier einzigartige Level-Layouts und der Bosskampf gegen Redmourne zum Pool der Chaoskammer hinzugefügt, dem endlos wiederspielbaren Endspiel von Tiny Tina’s Wonderlands. So werden die Myriaden an Kombinationen des Zufallsverlieses noch erweitert, damit jeder Durchlauf noch viel unvorhersagbarer wird.

Tiny Tina’s Wonderlands ist für Xbox Series X|S, Xbox One, PlayStation 5, PlayStation 4 und über den Epic Games Store und Steam für PC erhältlich. Mehr zum Spiel erfahrt ihr in unserem Test.

Facebook
Twitter

Das könnte dir auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Partner:

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis blogli.de - Blog-Verzeichnis Webverzeichnis - Webkatalog www.inetcomment.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste Blog Button
Games-Mag  |  Gameplay Gamers  |  Game 2  |  Gamer83  |  Heavenly-Mangas  |  MarioFans  |  PixelOr  |  TrueGamer  |  Nintendo Switch Forum  |  Spielkritik  |  Videospielgeschichten  |  N-Mag  |  Indieflock  |  KodyBits  |  Zockerheim  |  twitch/noviiq  |  TVGC  |  RLC-Gamer  |  Zockwork Orange  |  Collect a Box  |  Gametainment.net  |  Retrogamingcrew  |