Amy Hennig – Let´s Plays & Streams können Verkaufsgift sein

Let´s Plays und Streams gehören gerade für jüngere Spieler zu einer der wichtigsten Informationsquellen wenn es um ihr Hobby geht. Die klassische Spielepresse und auch viele Entwickler sehen dies eher kritisch und auch Amy Hennig, die Autorin der ersten drei Uncharted Teile, hat dem Ganzen gegenüber eine eher skeptische Meinung. So können sich Streams und Let´s Plays laut Hennig negativ auf Verkäufe auswirken, wobei vor allem Story intensive Einzelspieler-Titel betroffen seien. Hennig verstehe, dass viele Verbraucher keinen Anreiz mehr hätten ein Spiel zu kaufen, welches sie bereits in voller Länge bei jemand anderen gesehen hätten.

Gleichzeitig gibt Hennig aber auch zu, dass sie zu der Let´s Player Szene keinen Draht hätte und das Phänomen noch nicht ganz verstanden habe. Die Videospiellandschaft habe sich in den letzten Jahren enorm gewandelt, nicht zuletzt wegen Twitch und YouTube.

Facebook
Twitter

Das könnte dir auch gefallen

0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Partner:

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis blogli.de - Blog-Verzeichnis Webverzeichnis - Webkatalog www.inetcomment.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste Blog Button
Games-Mag  |  Gameplay Gamers  |  Game 2  |  Gamer83  |  Heavenly-Mangas  |  MarioFans  |  PixelOr  |  TrueGamer  |  Nintendo Switch Forum  |  Spielkritik  |  Videospielgeschichten  |  N-Mag  |  Indieflock  |  KodyBits  |  Zockerheim  |  twitch/noviiq  |  TVGC  |  RLC-Gamer  |  Zockwork Orange  |  Collect a Box  |  Gametainment.net  |  Retrogamingcrew  |