Activision vermeldet: Call of Duty hat über 150. Mio. monatlich aktive User

Dem Call of Duty Franchise ging es lange, wahrscheinlich noch nie so gut wie aktuell. Schon vor ein paar Wochen vermeldete Publisher Activision das Franchise ziehe derzeit mit den neueren Ablegern über 100. Millionen Spielerinnen und Spieler an. Nun konkretisierte Activision diese Zahlen noch einmal und spricht gar von 150. Millionen monatlich aktiven Nutzerinnen und Nutzern. Verantwortlich für den Erfolg sind nicht zuletzt die beiden Free-2-Play Titel Warzone und Call of Duty: Mobile.

Auch die Integration von Black Ops Cold War, dem aktuellen Hauptteil der Reihe, in das Universum von Warzone bringt Erfolg. So seien die Verkäufe des Spiels stärker als normalerweise im ersten Quartal 2021 gestiegen. Insgesamt seien die Nettobuchungen, wie Activision es nennt, im Vergleich zum Vorjahr auf Konsolen und PC um 60 Prozent nach oben gegangen. Und auch die ersten beiden Seasons von Black Ops Cold War seien enorm erfolgreich gewesen. Die aktuell laufende dritte Season stehe dem Erfolg nicht nach, heißt es weiter.

Angesichts solcher Zahlen überrascht es nicht, dass Activision mittlerweile sämtliche Inhouse-Studios an die verschiedenen Call of Duty Projekte gesetzt hat.

Facebook
Twitter

Das könnte dir auch gefallen

0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Partner: