-->
  +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++  

Hot News

Silent Hill 2 Remake kommt von Entwickler Bloober Team

Nach monatelanger Vorfreude hat Konami nun offiziell ein Silent Hill 2 Remake bestätigt. Zwar wurde bereits ein Leak veröffentlicht, der ein paar Stunden zuvor auf die Veröffentlichung hinwies, dennoch gab es erst um 23 Uhr deutscher Zeit die Gewissheit. Nach 21 Jahren kehrt das Spiel in einem neuen Gewand zurück. Das Remake wurde während eines

Hot News

Das Erscheinungsdatum für Crisis Core – Final Fantasy VII – Reunion benannt

Das Erscheinungsdatum für Crisis Core – Final Fantasy VII – Reunion wurde heute während der Nintendo Direct-Präsentation bestätigt. Der Titel bietet eine vollständig überarbeitete HD-Grafik, einen neu arrangierten Soundtrack und ein aktualisiertes Kampfsystem. Die Geschichte beginnt sieben Jahre vor den Ereignissen von FF VII und folgt Zack Fair, einem jungen Shinra-SOLDAT. Während des Abenteuers erfährt er von

Hot News

Breath of the Wild 2 heißt nun The Legend of Zelda: Tears of the Kingdom und erscheint im Mai 2023

Eigentlich gingen Insider davon aus, dass zwei andere Games zu The Legend of Zelda ihre Switch-Ankündigung in der aktuellen Nintendo Direct erhalten würden – doch es kam komplett anders. Der Publisher hat stattdessen die Fortsetzung von Legend of Zelda: Breath of the Wild offiziell als Tears of the Kingdom (Tränen des Königreichs) benannt und einen

Hot News

Pikmin 4 endlich nach Jahren offiziell angekündigt

Im Jahr 2016 haben wir über ein Lebenszeichen zu Pikmin 4 berichtet. Jetzt, 6 Jahre später hat es die offizielle Ankündigung endlich zu uns geschafft. Ja, Pikmin 4 befindet sich tatsächlich in Entwicklung, wenngleich nicht klar ist, wie lange bereits. Denn eigentlich war der offizielle 4. Teil noch für die Wii U in Planung. Wie


Streamingtipps für Halloween


Mit großen Schritten nähern wir uns Halloween und nicht nur deshalb dürften derzeit Horrorfilme wieder bei vielen hoch im Kurs stehen. Im Kino laufen derweil mit Smile und Halloween Ends gleich zwei Genrevertreter und auch im Heimkino und Streaming buhlen Klassiker und Neuerscheinungen um die Gunst der Fans. Wir haben uns bei den bekannten Streaminganbietern umgeschaut und ein paar Tipps zusammengetragen.

Halloween, diverse (Amazon Prime Video)


Okay, nehmen wir den offensichtlichen Titel gleich ganz oben in die Liste: Halloween. Der Klassiker von Regisseur John Carpenter funktioniert auch nach über 40. Jahren noch immer und ist eigentlich ein Muss zu jedem Halloween. Neben den Erstling gibt es auf Amazon Prime Video auch die zugegebenermaßen nicht so guten Teile 4 und 5 zusehen. Einige andere Teile, wie den absolut unterschätzten Halloween 3 findet man etwa im LIONSGATE+ Channel. Eigentlich kostet das zusätzliche Abo etwas, aber wie bei allen Amazon Channels kann man hier ein paar Tage reinschnuppern und das Abo wieder kündigen, ohne Mehrkosten zu haben.

Suspiria Remake (Amazon Prime Video)


Suspiria ist einer der wohl bekanntesten Filme von Dario Argento. Unter der Regie von Luca Guadagnino und mit einer für einen Genrefilm ziemlich prominenten Besetzung (Tilda Swinton, Chloë Grace Moretz, Dakota Johnson u.a.) wurde der Klassiker 2018 neu verfilmt. Und auch neu interpretiert. Zwar spielt auch das Remake in Deutschland, Guadagnino inszeniert die Geschichte um eine junge Tanzschülerin allerdings in das Berlin des Jahres 1977. Na, klingelt es bei einigen? 1977 ist in der deutschen Geschichte natürlich vor allem wegen des „Deutschen Herbstes“ und den einhergehenden Terror der RAF bekannt. Und vor eben diesen Hintergrund spielt auch Suspiria. Eine spannende Mischung, die für ein zunehmend bedrückenderes Erlebnis sorgt. Bei Veröffentlichung kam das Remake nicht allzu gut weg und auch ich war etwas irritiert. Allerdings gewinnt der Film beim zweiten und dritten Mal schauen immer mehr an Komplexität und ist für mich mittlerweile einer der besten Horrorfilme der letzten Jahre.

Die Vögel (Freevee)


Auf Freevee, dem kostenlosen und mit Werbung finanzierten Streaming-Angebot von Amazon, gibt es derzeit mit Die Vögel von Alfred Hitchcock einen absoluten Film- und Horror-Klassiker zu sehen. Trotz seines Alters ist der Film auch heute noch absolut sehenswert, aus verschiedenen Gründen. Zum einen war Hitchcock selten so gut wie hier (das heißt einiges), zum anderen offeriert er uns eine ungewöhnliche, wie packend umgesetzte Idee: an einem abgelegenen Fischerort in den USA drehe auf einmal Vögel durch und machen Jagd auf Menschen. Klingt auf den ersten Blick nicht allzu gruselig, doch spätestens wenn man zum ersten Mal die Schwärme an (realen) Vögeln sieht, wird einem ganz anders zumute.

Underwater (Disney+)


Man mag es nicht glauben, aber ja: auf Disney+ gibt es Horror- und Genre-Filme. Richtig gute sogar. Unter den zahlreichen Klassikern findet sich unter anderem die Alien-Reihe – muss man mal gesehen haben und lässt sich immer wieder gut sehen. Weniger bekannt dürfte hingegen Underwater mit Kristen Stewart sein. Mitunter bietet sich ein Vergleich zu Alien durchaus an, auch wenn es hier – der Name deutet es schon an – in eine Unterwasserstation geht, auf der merkwürdige Dinge vor sich gehen. Der Film erzeugt am laufenden band klaustrophobische Gefühle und hat am Ende sogar einen unerwarteten Kniff in petto.

Simpsons: Treehouse of Horror (Disney+)


Meine Liebe für Halloween hat recht früh angefangen und wurde nicht zuletzt dank der Simpsons Halloween Specials genährt. Seit der zweiten Staffel von Die Simpsons gibt es jedes Jahr ein entsprechendes Special. In der Regel ist jede Ausgabe durch drei kleine Folgen aufgebaut, in der man sich vor allem an bekannten (Horror-)Filmen und anderen Vorlagen abarbeitet und Werke wie Amityville Horror, Nightmare on Elm Street, oder auch Edgar Allen Poes Der Rabe zitiert. Bis heute gucke ich vor allem die ersten Treehouse of Horror Specials jedes Jahr, vor allem an Nachmittagen am Wochenende, bevor man mit dem eigentlichen Filmmarathon beginnt.

Texas Chainsaw Massace (Netflix)


Das Horror-Programm auf Netflix ist eher mau. Komisch. Ein paar Tipps abseits der großen Aufmerksamkeit habe ich aber doch gefunden, wie zum Beispiel Texas Chainsaw Massacre. Hiermit ist nicht das Original und auch nicht das Remake gemeint, sondern die Fortsetzung/Reboot. Der Film lag eine ganze Weile fertig im Giftschrank, bis sich Netflix erbarmt hat und ihn exklusiv eingekauft hat. Die Kritiken waren verhalten, was mich aber überrascht. Denn der Film ist…gut? Nicht überragend, aber doch: gut. Mit dem Original und der Fortsetzung für mich sogar einer der besseren Ausflüge der Reihe. Der Film verhält sich zum Original übrigens ähnlich wie die neuen Halloween-Filme zum entsprechenden Original: alle Fortsetzungen und die entsprechenden Timelines werden gekappt. Entsprechend hat man hier also – nach Willen der Macher – den „zweiten Teil“ vor sich, der mit seinen Bildern aber auch seinen Gewaltspitzen ein kleines Fest ist.

The Ritual (Netflix)


Jetzt greife ich ganz tief in die Trickkiste und zaubere The Ritual raus. Kennt kaum jeder und diejenigen die ihn kennen können von sich behaupten eine Perle aus der Masse an Netflix-Produktionen herausgefischt zu haben. Das Werk von Regisseur David Bruckner ist einer dieser Filme, über die man eigentlich nicht zu viel sagen und wissen sollte. Nur soviel: eine Gruppe von Mitdreißigern geht in den Bergen Schwedens wandern. Da man schneller ans Ziel kommen will, nimmt man eine Abkürzung (dumme Idee) durch einen dunklen Wald (ganz dumme Idee). Was dann passiert? Nun, sagen wir mal so: wer Filme in der Richtung von Midsommar und Blair Witch Projekt mag, dürfte hier eine gute Zeit haben.

Der Exorzist III (Netflix)


Den dritten Teil einer Reihe zu nehmen, bei der in der Allgemeinheit eigentlich nur der erste Film präsent ist, wirkt sicherlich etwas cocky. Aber wie schon bei Halloween III, so ist Der Exorzist III in der Fangemeinde über die Jahre gewachsen, da er zum einen recht eigenständig ist, ein paar interessante Ideen hat und ein eben wirklich guter Film ist. In den letzten Jahren hat der Film wegen einer ganz bestimmten Szene einen kleinen Hype im Internet erfahren. Wer auf YouTube nach den fünf gruseligsten Filmszenen aller Zeiten sucht, dürfte die entsprechende Szene sicherlich irgendwo zu sehen bekommen. Aber auch darüber hinaus ist Der Exorzist III ein schön atmosphärischer Horrorfilm. Sicherlich kein Must Watch, aber ein spannender Ausflug in ein Franchise, welches man mittlerweile nicht mehr auf dem Schirm hat.

Facebook
Twitter

Das könnte dir auch gefallen

0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Partner:

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis blogli.de - Blog-Verzeichnis Webverzeichnis - Webkatalog www.inetcomment.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste Blog Button
Games-Mag  |  Gameplay Gamers  |  Game 2  |  Gamer83  |  Heavenly-Mangas  |  MarioFans  |  PixelOr  |  TrueGamer  |  Nintendo Switch Forum  |  Spielkritik  |  Videospielgeschichten  |  N-Mag  |  Indieflock  |  KodyBits  |  Zockerheim  |  twitch/noviiq  |  TVGC  |  RLC-Gamer  |  Zockwork Orange  |  Collect a Box  |  Gametainment.net  |  Retrogamingcrew  |