+++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++  

Hot News

Shin Megami Tensei V: Vengeance erscheint im Juni + Ankündigungs-Video

Der Publisher ATLUS kündigt Shin Megami Tensei V: Vengeance für die Nintendo Switch, PlayStation 5, PlayStation 4, Xbox Series X|S, Xbox One, Windows und Steam an. Ein Video zeigt ein paar Momente aus dem Spiel und gibt euch einen ersten Vorgeschmack auf das, was ich im Sommer 2024 erwartet. Trailer zum Spiel Shin Megami Tensei

Hot News

Medienberichte: Nintendo verschiebt Launch der neuen Switch auf 2025

Noch ist sie nicht einmal offiziell angekündigt, dennoch soll sie schon bald der Öffentlichkeit vorgestellt werden: die neue Switch bzw. der Nachfolger der erfolgreichsten Konsole, die Nintendo jemals veröffentlicht hat. Mehrere Insider berichteten bereits vor einer Weile, dass Nintendo offenbar eine Enthüllung für März 2024 vorsieht und eigentlich sollte die neue Konsole auch noch im

Hot News

Final Fantasy XVI – Der erste DLC ist bereits jetzt verfügbar

Bei den Game Awards gab es eine große Überraschung. Anstatt nur Informationen zu den DLCs für Final Fantasy XVI zu veröffentlichen, wurde bekannt gegeben, dass der erste DLC „Echoes of the Fallen“ ab sofort erhältlich ist. Der zweite „The Rising Tide“ wird 2024 folgen. Echoes of the Fallen schlägt ein Kapitel noch vor dem Finale auf.

Hot News

Visions of Mana von Square Enix angekündigt

Mit Visions of Mana, dem ersten Haupttitel der Mana-Serie seit über 15 Jahren, enthüllte Square Enix auf den The Game Awards einen brandneuen Teil der beliebten Spieleserie. Visions of Mana kehrt zu den Action-RPG-Wurzeln der Serie zurück und bietet den Spieler und Spielerinnen ein neues Abenteuer mit dem Protagonisten Val, einem Seelenwächter. Er beschützt eine


Netflix, Disney+, WOW, Amazon Prime Video: Streaming Tipps Oktober 2022


Auch der Oktober bringt bei den Streaming-Anbietern wieder jede Menge Neuzugänge. Wie gehabt versuchen sich die unterschiedlichen Anbieter auf dem Markt mit interessanten neuen Eigenproduktionen bis hin zu Klassikern und Geheimtipps zu überbieten und buhlen um die zahlenden Kunden. Wir geben euch im folgenden wieder einen kleinen, sehr persönlich gefärbten Überblick über Empfehlungen und Titel, die in den kommenden Tagen und Wochen interessant werden könnten. Passend zum Gruselmonat, haben sich natürlich auch ein paar Horrorfilme in die Liste eingeschlichen, die teilweise bereits seit einiger Zeit bei den genannten Anbietern verfügbar sind.

Gänsehaut um Mitternacht (Netflix, 07. Oktober)

Mike Flanagan und Netflix haben sich in den letzten Jahren als gute Kombination herausgestellt. Nachdem der Regisseur mit u.a. Spuk in Hill House und Midnight Mass bereits zwei spannende Serien vorgelegt hat, folgt nun Gänsehaut um Mitternacht. Die Serie basiert auf dem gleichnamigen Roman von Christopher Pike. In einem Hospiz erzählen sich Teenager verschiedene Horrorgeschichten, als es plötzlich zu seltsamen Vorkommnissen kommt. Die Prämisse ist nicht wirklich neu, doch durch die Beteiligung von Flanagan kann man zumindest auf einen interessanten Kniff hoffen.

Guillermo del Toros Cabinet of Curiosities (Netflix, 24. Oktober)

Passend zu Halloween, veröffentlicht Guillermo del Toros endlich sein mit Spannung erwartetes Cabinet of Curiosities. Man kann sich das Ganze als Hommage an Geschichten aus der Gruft vorstellen, wobei del Toro als Cryptkeeper fungiert und uns die Geschichten seiner Kollegen präsentiert. Mit an Bord sind unter anderem Regisseure wie David Prior (The Empty Man), Jennifer Kent (The Nightingale) und Catherine Hardwicke (Twillight). Insgesamt wird es acht Episoden geben. Teilweise basieren die Geschichten auf bestehenden Werken (etwa H.P. Lovecraft), teilweise wurden sie für die Serie neu geschrieben, wie wie etwa die Folge The Autopsy von Drehbuchautor David S. Goyer.

Creepshow (Freevee, bereits verfügbar)

Ein kleiner Einwurf zwischendurch, da es thematisch passt: bei Freevee (dem „kostenlosen“ Streamingangebot von Amazon) ist bereits seit einigen Wochen Creepshow verfügbar, jener Film, auf den Cryptkeeper mehr oder weniger basiert und der damit eine ähnliche Struktur wie Guillermo del Toros Cabinet of Curiosities aufweist. Creepshow entstand 1982 unter der Regie von Horroraltmeister George A. Romero und besteht aus mehreren Kurfilmen, die wiederum aus der Feder von Stephen King stammen.

Jason X (Amazon Prime Video, bereits verfügbar)


Ebenfalls bereits verfügbar ist Jason X. Der zehnte offizielle Teil der Freitag der 13 Reihe dürfte so ziemlich der abgefahrenste Film rund um Killer Jason Voorhees sein. In dem letzten großen, eigenständigen Auftritt der Horrorikone, schnetzelt sich Jason nämlich in der fernen Zukunft an einem Raumschiff durch die Besatzung. Jason X ist so dämlich, das es wieder Spaß macht und nicht zuletzt dank der überwiegend handgemachten Splatter-Effekte nach wie vor einen Blick wert.

Wendell & Wild (Netflix, 28.Oktober)

Wendell & Wild ist der neueste Film von Henry Selick, dem Macher von Nightmare Before Christmas und Coraline. Eine weitere interessante Randnotiz dieses Animationsfilms ist die Besetzung von Jordan Peele und Keegan Michael Key. Ursprünglich sind die beiden als Comedy-Duo bekannt geworden, Peele ist mittlerweile vor allem als Regisseur von Filmen wie Nope und Get Out bekannt. Die beiden intriganten Dämonenbrüder Wendell und Wild nehmen die Hilfe der 13-jährigen Kat Elliot in Anspruch, um sie in das Land der Lebenden zu rufen. Dort wollen die Beiden natürlich jede Menge Schabernack treiben. Erste Kritiken und auch der Trailer versprechen einen unterhaltsamen Film, genau richtig für die Halloween-Zeit.

The Walking Dead – Staffel 11 Finale (Disney+, 03.Oktober)

Nach über einer Dekade findet in den kommenden Wochen The Walking Dead sein Ende. Zeitgleich zur Ausstrahlung in den USA, bietet Disney+ hierzulande die finalen Folgen der Zombie-Serie an. Die Wehmut vieler Fans ist groß, allerdings haben die Macher hinter der Franchise schon diverse neue Serien für die kommenden Jahre angekündigt. Ob man diese wirklich braucht, wird sicherlich auch die Qualität der letzten Folgen der Hauptserie entscheiden.

Star Wars: Geschichten der Jedi (Disney+, 26. Oktober)


Noch läuft Andor, aber mit Star Wars: Geschichten der Jedi macht sich bereits die nächste Serienadaption rund um die Sternenkriege bereit. In der sechsteiligen Animationsserie verfolgen wir zum einen den Werdegang der jungen Ahsoka sowie des jungen Count Dooku und dessen Padawan Qui-Gon-Jin. Vor allem die Geschichte rund um Dooku dürfte spannend sein, vor allem da der abtrünnige Jedi bisher noch recht selten Teil des erweiterten Universums von Star Wars gewesen ist.

Sonic 2 (WOW, 14.10)

Ab Mitte Oktober ist der zweite Sonic Kinofilm ohne zusätzlichen Kosten bei WOW (ehemals Sky) verfügbar. Auch der zweite Leinwandauftritt des blauen Igels ist sowohl bei der Presse wie auch dem Publikum erstaunlich gut weggekommen und verspricht für rund zwei Stunden lupenreine Familienunterhaltung, die keinem weh tut. Neben Sonic und Dr. Eggman finden sich nun auch Tales und Knuckles in die Verfilmung ein. Nicht nur für Sonic-Fans ein großer Spaß.

Matrix Resurrections (WOW, 21.10)

Im Vorfeld wurde Matrix Resurrections mit viel Spannung erwartet. Keanu Reeves kehrt erneut in seiner Paraderolle Neo in die Matrix zurück. Ebenfalls wieder mit an Bord ist Carrie-Anne Moss als Trinity, inszeniert wurde der Film von Lana Wachowski. Der vierte Film fungiert als Soft-Reboot und Fortsetzung gleichermaßen, kam insgesamt aber eher bescheiden weg.

Facebook
Twitter

Das könnte dir auch gefallen

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Partner: