Pizza Connection 3

Pizza Connection 3 REVIEW

Pizza Connection 3

Rund 16 Jahre nach dem Erscheinen von Pizza Connection 2 hat der deutsche Publisher Assemble Entertainment mit Pizza Connection 3 einen Nachfolger der beliebten Wirtschafts-Simulation veröffentlicht. Doch kann der neueste Teil der Reihe den Charme von 2002 zurückbringen? Und welche Neuerungen bietet das Spiel? Die Entwickler legen viel Wert darauf, dass Pizza Connection 3 kein Remake sein soll. Wir haben uns für euch durch die europäischen Großstädte gekämpft und zeigen an welchen Stellen noch etwas nachgebessert werden muss.

Quer durch Europa und noch mehr

Pizza Connection 3 bietet ähnlich wie sein Vorgänger keine große Hintergrundgeschichte, dennoch ist erneut eine Kampagne vorhanden. Diese ist aber genau genommen ein reines spielbares Tutorial, welches uns auf dem wohl beliebtesten Modus, dem freien Spiel, vorbereitet. Dennoch möchten wir einige Worte über die Kampagne verlieren, da man durchaus auch hier einige Stunden mit verbringen sollte.

Wir für eine Wirtschafts-Simulation üblich starten wir zunächst mit wenig Kapital und viel Arbeit die vor uns liegt – sehr viel Arbeit. Unsere Reise durch Europa beginnt, wie es sich für ein Spiel mit Pizzen gehört, selbstverständlich in Italien. In Rom steht uns zunächst nur ein Pizza-Truck zur Verfügung, welchen wir jedoch direkt an die Touristenattraktion der Stadt stellen dürfen – völlig ohne Konkurrenz. Mag vielleicht nicht sonderlich realistisch sein, aber für den Einstieg die durchaus freundlicherer Lösung.

Nachdem wir erste Pizzen entworfen oder welche aus den vorgefertigten Rezepten übernommen haben, „fährt“ unser kleiner Pizza-Stand Gewinne ein, mit dem wir unser erstes Restaurant pachten und ausstatten. Nach und nach füllen sich so unsere Kassen und nebenbei erfüllen wir die uns gestellten Aufgaben, wie beispielsweise 50 Kunden in 48 Stunden zu bedienen. Haben wir alle Aufgaben in einer Stadt erledigt, so geht es im nächsten Kapitel weiter in die nächste Großstadt. Von Rom über Paris bis hin nach London und Sydney, in Pizza Connection 3 wird die Pizza erneut eine weite Reise auf sich nehmen.

Die Backstube ruft

Erfahrene Spieler werden in Pizza Connection 3 nur wenige Probleme mit dem Einstieg haben und bereits einige Kniffe gut kennen. Neueinsteiger könnten aufgrund fehlender Hilfestellungen ein wenig in Schwierigkeiten kommen. Beispielsweise ist nicht so ganz klar wie sich die Attribute bei unserem Personal auf die Arbeitsleistung auswirkt. Wie viele Pizzen kann unser Koch nun in einer gewissen Zeit herstellen und wie viele davon kann unser Service-Personal an den Kunden bringen? Ein Balken alleine gibt hier nur wenig Aufschluss über diese doch wichtige Information.

Dies ist nur ein Beispiel davon, wie wenig transparent der Titel an vielen Stellen noch ist. Ebenso ratlos stehen wir schon einmal bei der Festlegung der Preise für unsere Pizzen da, denn auch hier bekommt man keinerlei Rückmeldung oder Hinweise, wie teuer oder günstig wie unsere Speisen anbieten sollten. Das liegt vermutlich aber auch daran, dass derzeit die Kunden selbst bei einer Preisspanne von 400% noch ohne zu Zögern zuschlagen – selbst eher finanzschwache Teenager. Hier muss unbedingt noch ein wenig nachgebessert werden.

Aber zurück zu den Tagesaufgaben in unserem Unternehmen, da gibt es nämlich jederzeit viel zu tun. Bereits zu Beginn des Spiels kann man nämlich viele Fehler begehen, indem man sich für einen ungünstigen Standpunkt mit wenig potenzieller Kundschaft entscheidet. Die Lage ist nämlich ebenso wichtig wie die passende Einrichtung. In Pizza Connection 3 ist es nämlich sehr wichtig, dass man seine Filiale möglichst auf 1-2 Zielgruppen ausrichtet. In einem Industrie-Gebiet sollten wir gezielt auf die Vorlieben der Arbeiter eingehen, während wir in der Nähe von Banken auf eine moderne Ausrichtung für die reichen Bonzen setzen sollten. Und auch die Speisekarte sollte demnach angepasst werden, denn die Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden. Das Personal muss hingegen, anders als noch im Vorgänger, nicht an die Vorlieben der Gruppen angepasst werden. Sollte die Einrichtung hingegen den Kunden nicht gefallen, so betreten sie die Filiale erst gar nicht.

Eine weitere große Neuerung finden wir in der Backstube wieder. Erneut dürft ihr im Pizza-Editor eure eigenen Meisterwerke kreieren. Hier sind eurer Fantasie keinerlei Grenzen gesetzt. Den Geschmack der Kunden zu treffen ist hingegen deutlich schwieriger geworden, da diese das Rezept nicht immer so bewerten, wie man es erwartet. So kommt es nicht selten vor, dass ein roter Smiley auftaucht, obwohl nur Zutaten aus Kategorien stammen die mit einem lachenden grünen Smiley versehen sind. Zusätzlich kann man nun in jeder Stadt versteckte Lieblingszutaten finden. Die Neuerung beim Backen? Die Form der Pizza ist nun frei wählbar und wird auch bei einer Bestellung im Spiel so angezeigt. So könnt ihr neben vorgefertigten Formen wie einem Quadrat oder einem Stern auch selbst Hand an den Teig legen und beispielsweise ein Herz formen – coole Neuerung.

Eventuell auf Patch warten

Ja, die Überschrift nimmt schon einiges vorweg, aber derzeit können wir euch nur raten, auf ein großes Update zu warten, bevor ihr richtig mit dem Spiel loslegt. Aktuell leidet das Spiel noch unter ziemlich vielen Fehlern. Der wohl größte Fehler in unserem Test war es, dass unsere Lieferboten immer und immer wieder ohne Zutaten zu unseren Restaurants kamen. Bei hoher Besucherzahl standen so unsere Köche ohne Material da und die Kunden verließen verärgert und ohne Pizza das Geschäft – so kann man keinen Umsatz erreichen. Und das sind nur wenige Fehler von denen, die bereits im Netz und auf Steam umhergehen.

Dazu stoßen nervige Fehler wie beispielsweise Bewohner die an U-Bahn-Eingängen im Boden versinken oder Lieferanten die auf der Stelle treten. Außerdem erscheinen Angestellte zur Arbeit wann sie möchten und halten sich auch gerne mal nicht an die Arbeitszeit.

Optisch macht Pizza Connection 3 einen guten Eindruck, der Comic-Look versprüht seinen ganz eigenen Charme. Die Städte sind nahezu identisch aufgebaut wie die aus dem Vorgänger, eben nur ein wenig überholt. Die Hintergrundmusik allerdings wird sehr schnell eintönig und man ist bereits nach den ersten Stunden davon einfach nur genervt. Aber vielleicht bringt ein Update ja weitere Musik ins Spiel, zu wünschen wäre es.

Facebook
Twitter
Spiel Bewertung
Singleplayer
68
68
-
Multiplayer

FAZIT

Als großer Fan der beiden ersten Teile der Reihe ging ich mit entsprechend hohen Erwartungen an den dritten Teil der Reihe heran. Doch was am Ende bleibt ist leider eine Enttäuschung. Auch wenn die Entwickler einige interessante Neuerungen anbieten konnten, so überwiegen derzeit leider einige technische Mängel und das Wegfallen einiger Spielelemente sehr. Derzeit würde ich jedem dazu raten noch einige Wochen zu erwarten und zu hoffen, dass die Entwickler noch ein paar Updates und Bugfixes veröffentlichen werden, denn dann hat Pizza Connection 3 das Potenzial etwas ganz Großes zu werden.

- Von  Christian

MS Windows

Pizza Connection 3 REVIEW

USK 0 PEGI 3

Das könnte dir auch gefallen

0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Partner:

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis blogli.de - Blog-Verzeichnis Webverzeichnis - Webkatalog www.inetcomment.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste Blog Button
Games-Mag  |  Gameplay Gamers  |  Game 2  |  Gamer83  |  Heavenly-Mangas  |  MarioFans  |  PixelOr  |  TrueGamer  |  Nintendo Switch Forum  |  Spielkritik  |  Videospielgeschichten  |  N-Mag  |  Indieflock  |  KodyBits  |  Zockerheim  |  twitch/noviiq  |  TVGC  |  RLC-Gamer  |  Zockwork Orange  |  Collect a Box  |  Gametainment.net  |  Retrogamingcrew  |