+++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++    +++  

Hot News

PlayStation Plus: Sony konkretisiert die Details für das überarbeitete Modell

In knapp einen Monat startet Sony das überarbeitete PlayStation Plus Modell in Europa. In den Wochen zuvor werden bereits diverse asiatische Regionen sowie Nordamerika Zugang zu den zwei neuen Stufen haben. Gerade die „Extra“, „Premium“ und „Deluxe“ genannten neuen Stufen sind natürlich vor allem interessant, gehen diese doch über das bisherige PlayStation Plus hinaus. Den

Hot News

Bethesda hat Starfield und Redfall offiziell auf das Jahr 2023 verschoben

Die Verschiebungswelle wartet. Der Publisher Bethesda hat nun die Veröffentlichung von Starfield: A Journey Through Space und Redfall offiziell von 2022 auf 2023 verschoben. Unter anderem wurde die Verschiebung auf Twitter bekannt gegeben. „Wir haben die Entscheidung getroffen, die Veröffentlichung von Redfall und Starfield auf die erste Hälfte des Jahres 2023 zu verschieben“, hieß es

Hot News

PlayStation Plus Spiele im Mai mit u.a. FIFA 22

Sony hat das (vermutlich) letzt komplett klassische Line-Up an PlayStation Plus Spielen angekündigt. Ab Juni wird der Service bekanntermaßen ja umgekrempelt und mit drei neuen Stufen ausgestattet. Zum Abgesang auf das alte Modell, gibt es noch einmal eine durchaus interessante Auswahl an Spielen, die sich Abonnenten ohne Zusatzkosten sichern können. So erwarten euch im Mai

Hot News

Kingdom Hearts 4 offizell angekündigt

Square Enix hat tolle Neuigkeiten. Das JRPG Kingdom Hearts 4 wurde während des Kingdom Hearts 20th Anniversary Events am Sonntag in Tokio angekündigt. Der erste Trailer zeigt Sora, der durch eine Stadt läuft, bevor eine Titelkarte erscheint. Donald und Goofy tauchen ebenfalls auf. Ein Veröffentlichungsdatum oder Plattformen wurden bisher nicht genannt. Ankündigungs-Trailer Laut Square Enix


Josie, der Tiger und die Fische REZENSION

Mit Josie, der Tiger und die Fische kommt ein sehr ergreifender Anime zu uns, welcher sich in erster Linie der Coming-of-Age Thematik annimmt. Hinter dem Titel, der eigentlich keine wirkliche Aussage tätigt, versteckt sich aber eine sehr komplexe Geschichte, die auch zum Nachdenken anregt.

Tsuneo

In den ersten Spielminuten lernen wir Tsuneo kennen. Er ist ein 22-jähriger Mann mit einem großen Traum. Durch die Frauenwelt lässt er sich nicht ablenken und ist seiner Arbeit im Mah-Jong-Salon regelrecht verfallen. Doch dies ist nicht verwunderlich, denn das Geld soll seine Zukunft im Ausland sichern. Der zielstrebige junge Mann ist daher immer recht eifrig und nimmt seinem Chef einige Aufgaben ab, sodass er viele Stunden im Geschäft abdeckt.

Eines Abends ist Tsuneo unterwegs, als er in eine Situation hineingezogen wird, die sein gesamtes Leben verändert. Mit hoher Geschwindigkeit rast ein Rollstuhl in seine Richtung, aus der eine junge Dame urplötzlich herausgeschleudert wird, die er glücklicherweise auffängt. Doch diese ist weniger begeistert von der Hilfe.

Eine nette alte Dame, die zuvor noch die Handgriffe des Rollsuhls mit ihren Händen umklammerte, nutzt dieses unfreiwillige Kennenlernen und bietet Tsuneo einen Job an. Er soll ihre Enkelin betreuen und ihr jeden Wunsch erfüllen. Da dies für den jungen Mannes ein guter Zuverdienst ist, willigt er ein, muss diese Entscheidung aber des Öfteren für sich selbst hinterfragen.

Josie

Kumiko, die sich selbst Josie nennt, ist ein junges Mädchen, das an einen Rollstuhl gefesselt ist. Für sie ist es ein unzumutbarer Zustand, der sich auch auf ihr Gemüt niederschlägt. So fängt die junge Dame an, Tsuneo schlecht zu behandeln und nutzt seine Gutmütigkeit regelrecht aus. Die Wünsche von Josie werden immer unverschämter und die Bezeichnung „Laufbursche“ zeugt ebenfalls nicht von Anerkennung für die Umsetzung ihrer Aufträge.

Dennoch schafft es Tsuneo, hinter die Fassade der jungen Dame zu schauen und ein ganz besonderes Talent zu entdecken. Leider trifft beide Seiten ein Schicksalsschlag nach dem anderen. Immer wieder werden sie dadurch auseinandergerissen und die Frage keimt auf, ob sich ihre Wege besser trennen sollten?! Was hat das Schicksal nur geplant?

Visuell

Warum der Titel „Josie, der Tiger und die Fische“ heißt, wird natürlich im Laufe der Geschichte beantwortet. Dies führt uns durch mehrere Szenerien und wundervolle Kulissen, die tatsächlich an japanische Städte sowie die besondere Kultur erinnern. Dazu reihen sich die verschiedenen Jahreszeiten, die die Erzählung noch authentischer machen.

Allgemein möchte ich die visuelle Darstellung loben. Der Anime nimmt sich Zeit, die Geschichte zu erzählen und mit tollen Bildern zu untermauern. Die beiden Hauptcharaktere bleiben dabei zwar immer im Fokus, haben aber zudem ihre ganz eigenen Abzweigungen, was neue Schauplätze zugänglich macht.

Besonders hervorheben möchte ich, dass es sich lohnt, bei „Josie, der Tiger und die Fische“ den kompletten Abspann mitzuverfolgen. Gerade durch die Komplexität der Figuren und den Umschwüngen in der Story ist aber sowieso der Wunsch da, dass der Anime noch viel länger gehen könnte, bzw. baldig eine Fortsetzung nachschiebt.

Rundum

Die Laufzeit‏ beträgt 1 Stunde und 38 Minuten, die durchgehend unterhaltsam ist. Der Anime hat eine berechtigte Altersfreigabe von 12 Jahren und ist vollständig synchronisiert. Die Sprechrolle von Tsuneo wird von Sebastian Kluckert übernommen. Josie wird in der deutschen Fassung von Julia Bautz gesprochen. Beide gehen in ihrer Rolle auf und übertragen die Emotionen hervorragend. Es macht einfach Spaß, den Dialogen zu lauschen.

Am 30. November 2021 wird Josie, der Tiger und die Fische im Rahmen der KAZÉ Anime Nights in über 250 Kinos zu sehen sein. Eine Veröffentlichung auf DVD und BlueRay soll bereits am 13. Januar 2022 folgen.

Rena sagt:

Josie, der Tiger und die Fische ist eine herzergreifende Geschichte, bei der man die Wendungen nicht absehen kann. Sie zeigt, wie sehr unterschiedliche Menschen eine Freundschaft entwickeln können und dass das Leben nicht immer fair ist. Der Anime bietet gelegentlich zwar ein paar humorvolle Passagen, allgemein bleibt er aber tiefgründiger und regt zum Nachdenken an. Ich war die gesamte Spielzeit am Bildschirm gebannt und wünsche mir im Nachgang, dass der Anime mit weiteren Teilen fortgesetzt wird, da es noch viel zu erzählen gibt.

 

Facebook
Twitter

Das könnte dir auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Partner:

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis blogli.de - Blog-Verzeichnis Webverzeichnis - Webkatalog www.inetcomment.de Blogverzeichnis Blogverzeichnis TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste Blog Button
Games-Mag  |  Gameplay Gamers  |  Game 2  |  Gamer83  |  Heavenly-Mangas  |  MarioFans  |  PixelOr  |  TrueGamer  |  Nintendo Switch Forum  |  Spielkritik  |  Videospielgeschichten  |  N-Mag  |  Indieflock  |  KodyBits  |  Zockerheim  |  twitch/noviiq  |  TVGC  |  RLC-Gamer  |  Zockwork Orange  |  Collect a Box  |  Gametainment.net  |  Retrogamingcrew  |