Judgment – Verkauf in Japan vorrübergehend gestoppt

Judgement ist vorübergehend nicht mehr in Japan verfügbar. Grund dafür sind die Anschuldigungen gegenüber den Schauspieler Pierre Taki, der aufgrund von Kokainbesitz verhaftet wurde. Taki spielt in Judgement die Rolle von Kyohei Hamura und ist eine zentrale Nebenfigur. Der dratische Entschluss von Publisher Sega ist dabei nichts ungewöhnliches. Japan hat eine der strengsten Drogengesetze weltweit und ahnt entsprechende Verstöße mit enorm hohen Haftstrafen. Sind, wie im Falle von Pierre Taki und Judgement, bekannte Persönlichkeiten involviert, so werden ihre Werke schnell aus dem Verkehr gezogen. Der Fall könnte nun auch Auswirkungen für den im Sommer geplanten Release des Spieles im Westen haben, wie Wall Street Journalist Takashi Mochizuki berichtet. Demnach diskutiere man derzeit intern bei Sega, wie es mit dem Spiel weiter gehen soll.

Facebook
Twitter

Das könnte dir auch gefallen

guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Partner: